Sie sind hier: Startseite

Kontakt

DRK-Kreisverband Glauchau e.V.
Plantagenstr. 1
08371 Glauchau
Tel.: (03763) 6000-20
Fax: (03763) 6000-21

info@ - kvglauchau.drk.de

Öffnungszeiten

Montag
08.00 - 16.00 Uhr

Dienstag
08.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch
08.00 - 16.00 Uhr

Donnerstag
08.00 - 18.00 Uhr

Freitag
08.00 - 12.00 Uhr

Blutspendetermine

Banner Blutspende

mehr...

 

nächste Termine:

Dienstag:   

17.06.2014

15.07.2014

19.08.2014

16.09.2014

21.10.2014

18.11.2014

16.12.2014

Samstag:

02.08.2014

01.11.2014

Auslandshilfe

Illustration Auslandshilfe
Foto: S.Trappe / DRK

Weltweit auf DRK.de

Herzlich Willkommen beim DRK Kreisverband Glauchau

Das Rote Kreuz auf weißem Grund ist weltweit bekannt wie kaum ein anderes Zeichen. Es ist Symbol für eine weltumspannende Bewegung, die unabhängig von Nationen und Regionen, unabhängig von Weltanschauungen, Religionen und unabhängig von Status und Vermögen allein nach dem Maß der Not Hilfe leistet. Als größte Hilfsorganisation ist das Rote Kreuz bei sozialer Benachteiligung, Krankheit oder Katastrophen, für Sie da.

Hauswirtschaftliche Hilfe

Foto: Hauswirtschaftliche Hilfe mit Seniorin beim Blumengiessen
Foto: A.Zelck / DRK

Viele alte, behinderte oder kranke Menschen müssen Ihre Wohnung aufgeben, weil sie die Hausarbeit allein nicht mehr bewältigen können. In vielen Fällen kann ein wenig Hilfe jedoch den Umzug in ein Heim vermeiden: Wir kommen zu Ihnen und unterstützen Sie im Haushalt. Konkrete Infos zu Leistungen und Kosten erhalten Sie bei Ihrem Roten Kreuz vor Ort. Mehr zum Thema hier.

Ab 1. April neue Regeln für die Erste-Hilfe-Ausbildung

Erste-Hilfe-Lehrgänge werden zum 1. April diesen Jahres inhaltlich gestrafft und praxisnaher. Damit sind von diesem Zeitpunkt an für alle Erste-Hilfe-Lehrgänge einheitlich neun Unterrichtsstunden geplant. „Sie werden mehr Praxistraining und weniger Theorie bieten“, sagt der Bundesarzt des Deutschen Roten Kreuzes, Prof. Peter Sefrin. Im Rahmen einer Vereinheitlichung der Erste-Hilfe-Ausbildung soll das voraussichtlich auch für Führerscheinbewerber (PKW und LKW) gelten.

Der bisherige Kurs „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“ mit acht Unterrichtseinheiten soll ersetzt werden. Angehende Kraftfahrer müssen dann neun Unterrichtsstunden aufwenden für die Erste-Hilfe-Ausbildung, also 45 Minuten mehr (Eine Unterrichtseinheit entspricht 45 Minuten.). „Wann diese Änderung in Kraft tritt, ist noch nicht sicher. Wir hoffen auf baldige Nachricht vom Bundesverkehrsministerium. Das Deutsche Rote Kreuz begrüßt diese Änderungen und ist darauf vorbereitet“, so Sefrin.

Für Ersthelfer in den Betrieben wird die Ausbildung ab April von bisher 16 auf neun Unterrichtseinheiten zu verkürzt. Betriebe müssen ihre Mitarbeiter nur noch einen Tag statt bisher zwei Tage für die Teilnahme an der Erste-Hilfe-Ausbildung freistellen. Dafür wurden wichtige Inhalte auf das Wesentliche reduziert. „Die wichtigsten lebensrettenden Maßnahmen sind natürlich auch weiterhin Bestandteil der Erste-Hilfe-Ausbildung“. „Der theoretische Anteil der Kurse wird zu Gunsten der praktischen Ausbildung erheblich gekürzt. „Hierbei berücksichtigen wir auch, dass in Deutschland in der Regel spätestens nach 15 Minuten professionelle Hilfe eintrifft“.

Mit der Straffung und der Orientierung auf Praxisnähe soll die Hemmschwelle für den Besuch einer Erste-Hilfe-Ausbildung gesenkt werden - eine Voraussetzungen dafür, dass Erste Hilfe von jedem einzelnen öfter trainiert wird. Außerdem nähere sich Deutschland damit den europäischen Standards für die Erste-Hilfe-Ausbildung an.

 

 

Zumba

Ab sofort finden bei uns dreimal wöchentlich Zumba Kurse statt. Hier erfahren Sie mehr...

Hier bewegt sich was

Foto: Tanzgruppe
Foto: DRK KV Glauchau

Schritt für Schritt in Form tanzen mit dem DRK Kreisverband Glauchau e.V.
Mehr dazu finden Sie hier.

Betreuungsgruppe für demenzkranke Menschen

Foto: Erste-Hilfe-Kurs
Foto: A.Zelck / DRK

Begleitung, Unterstützung und Entlastung
Mehr Informationen finden Sie hier.

Mit freundlicher Unterstützung der

150Jahre Deutsches Rotes Kreuz

Wie vielen sicherlich bereits aus den Medien bekannt ist, feiert das Deutsche Rote Kreuz dieses Jahr sein 150-jähriges Jubiläum. Natürlich wollten auch wir vom Kreisverband Glauchau dies feiern und...

zusammen mit der Feuerwehr Glauchau, welche in diesem Jahr ebenso Ihr 150. Jubiläum feiert.
Zu sehen waren hier vor allem Fahrzeuge und Ausrüstung des Rettungsdienstes, des Katastrophenschutzes... [mehr]

Blutspenderehrung 2013

Am 17.04.2013 fand unsere diesjährige Blutspenderehrungsveranstaltung im „Café Kretzschmar“ in Glauchau statt. Der Oberbürgermeister Dr. Peter Dresler ließ es sich auch dieses nicht nehmen die...

Leider konnten nicht alle 32 eingeladenen Spender zu diesem Termin erscheinen,... [mehr]

Ausbildungslager 2012

Dank der freundlichen Unterstützung der Sparkasse Chemnitz war es uns möglich im August 2012 ein Ausbildungslager für unseren Katastrophenschutzeinsatzzug im Freibad Spremberg durchzuführen.

Das Ziel des Ausbildungslagers war es die Grundkenntnisse im Fachbereich Versorgung und Logistik auszubauen und den Umgang mit Sanitätsmaterial zu vertiefen.
Wir bedanken uns hiermit herzlichst... [mehr]

Blutspenderehrung 2012

Am 24.04.2012 fand die diesjährige Blutspenderehrung im "Café Kretzschmar" in Glauchau statt.

Wie auch in den vergangen Jahren wurden hier wieder Blutspender geehrt, welche Ihre 50. unentgeltliche Blutspende geleistet haben, das heisst seit mindestens 12 Jahren regelmäßig Blut spenden.[mehr]

Stellenangebot

Der DRK Kreisverband sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine examinierte Pflegefachkraft.

Klicken Sie hier um mehr... [mehr]

Neuer Katastrophenschutzeinsatzzug im DRK Kreisverband Glauchau e.V.

Der DRK Kreisverband Glauchau e.V. hat seit Anfang des Jahres 2011 einen der drei Katastrophenschutzeinsatzzüge des Landkreises neu gegründet.

Nach bereits mehreren kleinen Übungen und Einsätzen und einigen monatlichen... [mehr]

Kinder- und Jugendcamp der Wasserwacht Glauchau 2011

Die Wasserwacht des DRK Kreisverbandes Glauchau führte von Freitag, den 26.08.2011 bis Sonntag, den 28.08.2011 am Stausee Oberwald das alljährige Kinder- und Jugendcamp durch.

Am Freitag begann das Camp mit dem Aufbau der Zelte und bei über 30°C war die anschließende Abkühlung im Stausee für alle sehr angenehm. Am Abend wurden die hungrigen... [mehr]